Hartes Trampling

Strenge Herrinnen trampeln ihre Sklaven hart

Echte Versager müssen unter harten Trampling-Behandlungen schonungslos zum Sklaven degradiert werden. Diese Frau zeigt, wie es richtig geht. Mit ihren roten Stiefeln, quält sie zunächst das Sklavenschwein auf dem gesamten Körper. Danach ist die Prozedur aber noch nicht zu Ende. Barfuß läuft sie über ihn und trampelt weiter auf ihm herum. Die Sklavensau muss spüren, wer hier die Oberhand besitzt und lässt sich die strenge Behandlung voller Schmerzen gefallen. Ganz zum Schluss setzt sie das Treten auf seinem Kopf fort.


Dreckig ist gar kein Ausdruck, wenn du dir die Boots von Madame Marissa einmal genauer anschaust. Ihre matschigen Stiefel müssen endlich gesäubert werden. Was bietet sich dabei besser an, als ein Sklave, der als Fußmatte dient. Langsam und schonungslos streift sie jeden Klumpen Matsch an seinem Gesicht ab. Falls er schreit, wird er von ihrer Spucke überzogen, denn dieser Sklave hat sich gefälligst den Anweisungen seiner strengen Herrin zu beugen. Mit ihren Matsch-Boots trampelt sie zügellos weiter auf ihm herum.


Alex hatte sich einen ruhigen Abend gewünscht, doch Anna und Roxy sehen darin eine Einladung, ein neues, erbärmliches Sklavenopfer zu erhalten. Alex muss ihren Wünschen gehorchen, denn die Ladys zeigen deutlich, wozu sie im Stande sind. Ihre Füße trampeln brutal auf seinen Händen herum, da kann sich Alex wehren wie er will. Auch als er bereits vor Schmerzen schreit, ist die brutale Tortur durch ihre nackten Füße noch lange nicht vorbei.


Lady Chanel und Mistress BlackDiamoond mögen es, ihre Männer streng zu quälen. Wer in ihr Badezimmer darf, wird allerhöchstens als Teppich misshandelt. Genauso geht es auch diesem Sklaven, denn er muss das Gewicht der beiden Ladys auf einmal ertragen. Währenddessen schminken sich die beiden Damen und stehen mit ihren Füßen auf dem Opfer. Wenn er sich mit Schmerzausrufen bemerkbar macht, landet ein nackter Fuß gezielt in seiner dreckigen Sklavenfresse. Strenge Erziehung und dominante Behandlungen, sind für die beiden jedenfalls nichts Neues.


Bea und Meg haben die Schnauze voll. Sie wollen sich von den Männern nicht länger auf der Nase herumtrampeln lassen. Also nehmen Sie die Zügel selbst in die Hand und springen ihrem Sklavenopfer auf der nackten Brust herum. Zu zweit macht es gleich doppelt so viel Spaß, denken sich die beiden Frauen. Sie verlagern ihr Körpergewicht und hüpfen und trampeln barfuß auf ihrem neuen Sklaven herum. Dabei hat dieser Mann ganz sicher nichts zu lachen...


Wer ihren Ansprüchen nicht genügt, wird einfach in den Teppich eingerollt. Sklaven ohne Willen müssen sich den Anweisungen fügen und fest im Teppich eingepackt ein hartes Trampling über sich ergehen lassen. Je spitzer die Absätze zulaufen, desto höher fallen die Schmerzen aus. Diese Lady in schwarzen Heels, hüpft feste auf ihrem Teppich-Sklaven herum, damit er jeden Schritt intensiv zu spüren bekommt. Letztlich lässt der arme Wurm ihr keine Wahl, als immer fester zu treten.


Betty und Bertie sind zwei fröhliche Frauen und mögen es am liebsten wild. Sie verarschen die Männer wo es nur geht und fügen ihnen gehörige Schmerzen zu. Dabei springen sie mit ihren Sneaker auf den Köpfen und Bäuchen der Opfer herum, die starke Qualen aushalten müssen. Das Trampling bereitet den beiden besonders viel Vergnügen und es gibt genügend erbärmliche Männer, die sich gerne von den beiden Frauen hart benutzen lassen möchten.


Mit der Wucht von zwei Femdom-Ladys hätte er sicher nicht gerecht: Nicht nur das Trampling leben die beiden mit Spaß aus. Sie hüpfen mit ihrem ganzen Körper auf dem wehrlosen Sklaven herum. Draußen im Dreck bietet sich für die beiden anscheinend die beste Gelegenheit, um ihrem Drang nach Macht die optimale Unterstützung zu bieten. Ob mit ihren Boots oder in schwitzenden Socken, die beiden Frauen wissen, was devoten Männern gefällt. Als kleine Belohnung darf der Sklave ihre nackten Füße auf seinem Körper spüren, bevor sie ihn ordentlich durchtreten werden.


Wenn sich die spitzen Absätze der heißen Heels von Valeria erst in deine erregte Brust gebohrt haben, wirst du wissen was Schmerz und Leid bedeuten. Jede Sekunde wird für dich zu einer Qual, denn Valeria steht mit vollem Körpereinsatz auf dir und presst ihre High Heels tief in deine unwürdige Brust. Aus dieser Situation wirst du so schnell nicht entkommen. Schaue dir daher im POV-Style an, was dich bei Valeria und ihren strengen, brutalen und geilen Femdom-Abenteuern alles erwarten wird.


Heiß und stinkig, so habt ihr devoten Mistsäue es doch gerne. Wenn ihr den Schweißgeruch inhalieren dürft, fühlt ihr euch wie im siebten Himmel und kennt kein größeres Vergnügen? Ihr möchtet dabei das Gewicht der Frau auf euren Gesichtern spüren und euer Atem soll euch genommen werden? Dann wird diese Göttin euer Schicksal sein. Kayla sorgt mit ihren stinkenden Schweißsocken für geile Momente bei Fußfetischisten und trampelt feste auf Gesichtern herum. Auch dein Gesicht könnte schon bald unter ihr liegen.


Was braucht es mehr, als ein knappes Sommeroutfit und sexy Boots, um den Nachmittag ausklingen zu lassen? Melissa benötigt in ihrer Freizeit die perfekte Möglichkeit, um ihre Macht auszuleben und findet Gefallen an der Dominierung dummer Männer. Ihre Sklaven-Opfer verwöhnt sie mit Körpergewicht, Trampling und ihren festen Boots, mit denen sie gerne auf den Oberkörpern herumsteht. Dabei kann kaum ein Mann noch atmen und trotzdem vollführt Melissa ihre Leidenschaft mit einem Grinsen auf ihrem Gesicht. Sie weiß eben, was sich für eine angehende Mistress gehört.


Ob auf dem Bauch oder auf dem Rücken, Sklaven müssen bei Lady Taylor einiges aushalten. Die harten und hohen Absätze bohren sich brutal in das Fleisch ihrer opfer, doch dieser Sklave lässt sich die Tortur gefallen. Mit ihren High heels trampelt sie ihm auf dem Körper herum und bietet ihm die beste Femdom-Behandlung, die er sich nur wünschen kann. Dabei sollte der Sklave nur nicht jammern, sonst wird ihm noch eine zusätzliche Bestrafung erwarten, die seine Schmerzen nur verstärken wird.


Auf den ersten Blick macht Lady Candy einen richtig süßen Eindruck, doch der Schein trügt. Selbst mit ihren zarten Füßen stellt sie schnell unter Beweis, dass sie ihre Opfer hart bestrafen kann. Jeder Schritt soll für ihre Sklaven eine Qual darstellen. Mit ihrem ganzen Körpergewicht stellt sie sich Barfuß auf das Gesicht der Männer und zerquetscht es nach allen Regeln der Kunst. Spucke und Tritte folgen, um den Mann noch weiter zu quälen.


Da hat Lady G einen ganz großen Fang gemacht, denn ihr Sklave braucht es besonders hart und brutal. Mit ihren harten Boots und dem strukturierten Profil, trampelt die Herrin ohne Unterlass auf Männern herum. Auf dem Kopf steht sie dabei gerne mit ihrem ganzen Gewicht und springt auch mal auf seinen Oberkörper drauf. Das Boots Trampling sorgt bei ihr für Glücksgefühle. Mit ihrem dicken Arsch zerdrückt sie außerdem gerne die Gesichter ihrer Sklaven oder trampelt auf ihnen mit nackten Füßen herum.


Jenny-Nina ist sehr rabiat mit ihrem Sklaven. Während sie sich noch eine gemütliche Zigarette raucht, steigt sie auf den schwachen Sklavenkörper und drückt ihre harten Keilabsätze tief in seine nackte Brust. Die Kanten der Sohle tun ihm arg weh, aber das ist ist vollkommen egal! Sie nimmt sogar die Couch zu Hilfe, um ihn noch stärker zu quälen! Sie stellt sich barfuß auf's Polster und springt mit voller Wucht auf den Sklaven drauf!


Ich präsentiere euch meine ultra geilen, neuen Schnallenstiefel aus Latex, die der absolute Brenner für Fetischisten sind! Ich bin so verliebt in die Dinger, vor allem in ihre extrem hohen Plateauabsätze. Da fällt mir auf, dass unter dem Boden noch ein Sklave zu stecken scheint, dessen Fresse durch ein Loch herausguckt. Aber ich tue so, als hätte ich ihn gar nicht bemerkt und benutze das Areal stattdessen als Laufsteg, während er nie weiß, ob ich ihm versehentlich auf die Schnauze trete!


Die dominante Natascha fängt erst mit einem harmlosen Trampling an, was ihrem Sklaven Alex aber auch schon wehtut.. doch manchmal ist es nicht nur der körperliche Schmerz, der ihn so fertig macht! Denn Natascha lässt ihn auch immer ihre Füße anbeten und abriechen! Die Schuhe hat er ja im null Komma nichts sauber gerochen, deshalb muss er sich jetzt ihren schwitzigen und stinkenden Nylonfüßen widmen, und er leidet bittersüß unter ihrer Überlegenheit!


Heute bekommt Miss Amy eine sehr spannende Einweisung in die Kunst des Tramplings. Unser kleiner Santa Claus liegt schon auf dem Boden und wird mit unseren Absätzen brutal abgerichtet. Ich bohre ihm meine Absätze tief in die Nippel und verdrehe sie, bis der Schmerz ihn aus dem Leben haut! Und Lady Chanel mag es tierisch, auf diesem Sklavenköter auf- und ab zu springen. Mal sehen wie spannend es wird, wenn wir zu dritt auf ihm stehen!!


Gar nicht mal so einfach, auf diesem Fettsack von Loser die eigene Balance zu halten. Aber das macht es auch ein bisschen spannend, denn ich will wissen, wo es ihm besonders wehtut unter seiner Fettschicht. Dafür habe ich für unsere neue Outdoor Tramplingsession gleich drei verschiedene Paar Schuhe mitgenommen, mit denen ich ihn nacheinander einstampfen werde. Neben meinen flachen Sportschuhen bediene ich mich auch meiner High Heels. Da kommen wir der Sache schon näher - denn da verzerrt sein Gesicht sich vor Schmerz ;-).


Schon als sich der Loser auf den Boden legt und diesen grässlichen Anblick seines Sklavenkörpers bietet, will Marie ihn mit ihren spitzesten Absätzen quälen und klein machen! Sie tritt über seinen nackten Arsch, seinen nackten Körper und hinterlässt ordentlich tiefe Einstiche von den High Heels. Er ist nicht mehr als ein elender Fußabtreter, der dafür gemacht ist, die Schuhe seiner Herrin sauber zu halten! Sie wischt den Dreck an ihm ab und bestraft ihn zusätzlich mit Tritten.